Museum auf der Straße

Wir freuen uns, Ihnen unser "Museum auf der Straße" vorstellen zu dürfen! Begleiten Sie uns auf einen Weg durch Oppenau und erfahren Sie jede Menge spannende Fakten rund um unser Städtchen!

Die Stationen

1. Pfarrkirche Johannes Baptist

Die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist

Unser Rundgang startet an der katholischen Pfarrkirche. Das Schild finden Sie rechts neben dem Treppenaufgang. Weiter geht es Richtung Volksbank zum Brunnen.

2. Allmend- / Kapuzinerbrunnen

Unterhalb der Kirche befindet sich unsere zweite Station. Das Schild finden Sie in der Grünanlage, direkt bei dem Brunnen. Weiter geht es die Straßburger Straße entlang.

3. Beilerstädtle

Beilerstädtle bzw. heutige Straßburger Straße

Nach der Rebstockbrücke finden Sie am Geländer unser nächstes Schild. Gehen Sie weiter die Straßburger Straße flussabwärts entlang

4. Gasthaus Linde

Das Gasthaus Linde

Kurz vor dem Kreisel können Sie nun rechts das Gasthaus Linde sehen. Das Schild finden Sie am Haupteingang des Gasthauses. Um zur Kapelle zu kommen, gehen Sie ein kurzes Stück die Lindenstraße entlang und biegen rechts ab. Die Stufen führen Sie zum Friedhof.

5. Friedhofskapelle

Die Kapelle St. Johann auf dem Hügel beim städtischen Friedhof

Die Kapelle ist die älteste Kirche in Oppenau. Das Schild steht links neben der Kapelle im Beet. Gehen Sie zurück zu Station 4, kreuzen Sie die Straße und gehen dann den Dreikönigweg entlang. Vor dem Kindergarten rechts abbiegen.
Alternative: Kirchgasse - Dreikönigweg.

6. Fortuna / Vincentiushaus

Im Vincentiushaus befindet sich das Seniorenheim. Das Schild finden Sie in der Grünanlage. Weiter geht es zur Bahnhofstraße. Der Bahnhof befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

7. Bahnhof

Das Bahnhofsgebäude

Das Schild finden Sie am Zaun bei den Gleisen. Überqueren Sie die Bahnhofstraße und gehen Sie die Karl-Friedrich-Straße entlang. Dann rechts in die Johann-Peter-Hebel-Straße und links auf die Poststraße.

8. Schlösschen Edler von Oppenau

Das "Schlösschen Edler von Oppenau" als Postgebäude

Nach ca. 200 Metern befindet sich das Gebäude rechter Hand. Das Schild befindet sich am Zaun neben dem Eingangstor. Folgen Sie der Poststraße weiter bis zur Kurve.

9. Brauerei Bruder

Das heutige betreute Wohnen "Bruder Park"

In der ehemaligen Brauerei befindet sich heute der Bruder-Park, eine betreute Wohnanlage. Das Schild finden Sie in der Grünanlage. Durchqueren Sie nun den Stadtgarten und gehen Sie entlang des Lierbachs weiter.

10. Pfarrhaus

Das Pfarrhaus

Das Pfarrhaus befindet sich gegenüber der Pfarrbrücke. Das Schild hängt an der Mauer bei der Einfahrt. Gehen Sie über die Brücke und rechts in die Bachstraße. Sie erreichen das Stadttor.

11. Oberes Stadttor

Das Oppenauer Stadttor, auch Schwabentor genannt

Das Schild befindet sich auf der Außenseite links. Gehen Sie nun die Hauptstraße stadteinwärts.

12. Gasthaus Rössle

Das heutige Sparkassen-Gebäude

Das ehemalige Gasthaus ist ein Teil des heutigen Sparkassen-Gebäudes. Überqueren Sie die Hauptstraße. Sie befinden sich auf dem Adlerplatz, der nächsten Station unseres Rundgangs.

13. Gasthöfe in der Hauptstraße

Der Adlerplatz mit Brunnen und Ziegen

Hier finden Sie Informationen zum „Hotel Adler“, „Gasthaus Ochsen“, „Gasthaus zur Sonne“ und zum „Gasthof Krone“. Gehen Sie weiter die Hauptstraße entlang. Auf der linken Seite befindet sich die nächste Station.

14. Haus Katsch

Das Haus Katsch und der Handwerkerbrunnen

Das Haus fällt auf durch seine grünen Fensterläden. Sie finden das Schild in der Grünanlage neben dem Haus. Die nächste Station befindet sich bereits direkt vor Ihnen.

15. Allmendmühle

Die Allmendmühle

Im Fachwerkhaus befindet sich die historische Mühle. Direkt davor steht der Handwerkerbrunnen. Auf ihm sind die heimischen Berufe dargestellt. Überqueren Sie die Straße Richtung Café am Eck und gehen Sie links zur letzten Station.

16. Stahlbad / Württemberger Hof

Heute: "Klett"

Heute befindet sich in dem Gebäude ein Ladengeschäft. Nun sind wir am Ende unseres Rundgangs angelangt. Wir hoffen, es hat Ihnen Spaß gemacht und Sie konnten Einiges über die Oppenauer Vergangenheit lernen!

Für einen besseren Überblick haben wir für Sie eine Karte erstellt, in der alle Stationen eingetragen sind.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden der Tafeln!