Ortenaukreis zieht Notbremse

Mehrfach Sieben-Tage-Inzidenz von 100 überschritten

Die Sieben-Tage-Inzidenz bewegt sich bedauerlicherweise seit mehr als drei Tagen in Folge über dem Schwellenwert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im Ortenaukreis.

Das Gesundheitsamt hat daher als zuständige Behörde im Ortenaukreis am Mittwoch, 24. März, eine Allgemeinverfügung auf Basis der Corona-Verordnung des Landes erlassen. Aufgrund dieser gelten mit Wirkung zum Freitag, 26. März 2021, unmittelbar aus der Corona-Verordnung:

  1. Ansammlungen, private Zusammenkünfte und Veranstaltungen sind nur noch gestattet, wenn sich diese aus Angehörigen eines Haushalts und höchstens einer weiteren Person eines anderen Haushalts zusammensetzen; Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit,
  2. der Betrieb von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten für den Publikumsverkehr ist untersagt.
  3. der Betrieb von Sportanlagen für den Amateur- und Freizeitindividualsport ist untersagt; dies gilt nicht für weitläufige Außensportanlagen für Personengruppen im Sinne von § 20 V Nr. 1 der Corona-Verordnung des Landes,
  4. dem Einzelhandel ist die Öffnung nach vorheriger Terminvergabe untersagt. Aber online bestellen und abholen ist möglich,
  5. der Betrieb von Betrieben zur Erbringung körpernaher Dienstleistungen wie Kosmetik-, Nagel-, Massage-, Tattoo- und Piercingstudios sowie von kosmetischen Fußpflegeeinrichtungen und ähnlichen Einrichtungen, mit Ausnahme von medizinisch notwendigen Behandlungen, insbesondere Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Podologie und Fußpflege, ist für den Publikumsverkehr untersagt. Frisörbetriebe dürfen geöffnet sein,
  6. der Betrieb von Sonnenstudios wird untersagt,
  7. der Betrieb von Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen ist nur im Rahmen des Onlineunterrichts zulässig.

Die Maßnahmen werden durch das Gesundheitsamt gemäß der Corona-Verordnung wieder zurückgenommen, sobald die Inzidenz an fünf Tagen im Ortenaukreis unter die Schwelle von 100 Neuinfektionen fällt.