Kulturelles Oppenau

Unterhaltung und Abwechslung

Mit unserem Kulturprogramm "Kulturelles Oppenau" haben wir unterschiedliche Veranstaltungen zusammengestellt, mit denen Sie unterhaltsame, abwechslungsreiche, aber auch anspruchsvolle Abende verbringen können.

Das Programm 2021/2022:

Transzendenzen

PANUFNIK TRIO

Sonntag, 12. September 2021, 19.00 Uhr

Vorne sitzt die eine Frau, links dahinter zwei Herren - jeweils mit ihren Instrumenten in der Hand

Die drei Musiker - Pawel Zuzanski (Violine), Lynda Anne Cortis (Cello) und Artur Pacewicz (Klavier) - eröffnen in diesem Jahr die Kulturreihe mit Werken von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Dmitri Schostakowitsch. So trifft „Wiener Klassik“ auf das „20. Jahrhundert“.
Namensgeber für den Abend ist dabei Schuberts Klaviertrio Es-dur. Karl Böhmer hat dazu geschrieben: „Für (die österreichische Jugend) reichte Schuberts Musik aus der trüben Gegenwart in ‚schön‘re Welten‘, sie beschwor ‚allmächt‘gen Liebestraum‘ im vollen Bewusstsein seiner Unrealisierbarkeit (...). Wo Haydn auf den Sieg der Vernunft vertraute, greift bei Schubert die Erkenntnis der eigenen Tatenlosgkeit um sich, gefolgt von der Beschwörung einer transzendenten Erlösung.“
Alle drei Musiker sind Preisträger renommierter Solo- und Kammermusikwettbewerben. Vor allem aber verbindet sie die Faszination für Kammermusik. Dabei brillieren die Künstler mit lebendigem Ausdruck, technischer Präzision und exzellentem Zusammenspiel.
Im Jahr 2007 wurde das Trio Stipendiat der Märkischen Kulturkonferenz. Die Jury überzeugten „das hohe Niveau der Einzelspieler, die erkennbar ihre Fähigkeiten ganz in den Dienst des Einheitlichen Triospiels stellten“ und ferner deren „Interpretationen von jugendlicher Frische und mitreißendem Schwung“.

Back to Odessa

THE KLEZMER TUNES

Samstag, 6. November 2021 - 20.00 Uhr

Blick von der Bühne in die Konzerthalle. Rechts auf der Bühne steht ein Konzertflügel

Das Ensemble um den ehemaligen Eislauf-Profi Dimitri Schenker verlässt seine klassische Linie und macht sich aus den großen Konzerthäusern auf zu einer spielfreudigen Reise über die Kontinente.
Unterstützt wird Dimitri Schenker (Klarinette) dabei von Igor Mazritsky mit der Violini, Vadim Baev spielt das Akkordeon und Michael Meier-Etienne ist am Kontrabass zu hören. Der Zuhörer wird mitgenommen auf eine spannende Geschichte über Klezmer-Verwandlungen und Verwandtschaften. Von leichtfüßigen Säbeltänzen über Csárdás und finnischer Polka führt der Spurenlauf zum Jazz über Filmmusik bis hin zu Mackie Messer.
Die vier Vollblutmusiker verarbeiten die eingängigen Melodien aus der unendlichen Fundgrube der jüdischen Klezmermusik auf ihre ganz spezielle Weise. Dabei ist das einzigartige Klangbild des Ensembles durch unterschiedliche Einflüsse wie Jazz, Funk, Gypsy, Bossa Nova und Rock‘n‘Roll geprägt.

Heiße Theke

FRÄULEIN KNÖPFLE & DIE HERRENKAPELLE

Sonntag, 12. Dezember 2021 - 19.00 Uhr

Die drei Musiker stehen nebeneinander und halten ein Schild mit Aufschrift "Heiße Theke"

Das preisgekrönte Karlsruher Musik-Kabarett-Trio freut sich, erstmals in Oppenau zu gastieren und verspricht seinem Publikum einen äußerst vergnüglichen Abend. Dabei treiben sie dem Publikum dermaßen die Lachtränen in die Augen, dass schon so manche Dame nach der Vorstellung neues Make-up auflegen musste.
 
Um was geht’s?
Die Kabarettistin Cordula Möhringer stürmt in ihrer Rolle als Fleischereifachverkäuferin von ihrer Fleischtheke aus direkt auf die Bühne und in die Herzen der Zuschauer. Sie will nun endlich ihr „Fräulein-Dasein“ loswerden und hat schon kuriose Ideen, ihren Traummann zu erobern. Dabei entspinnt sie skurrile, facettenreiche Geschichten vom Leben vor und hinter der heißen Theke.
Die Herrenkapelle, bestehend aus Reiner Möhringer (Gesang, Klarinette, Saxophon, Gitarre, Geige) und Uli Kofler (Klavier, Gesang, Akkordeon), zaubern ein unglaublich vielschichtiges, hochvirtuoses musikalisches Spektrum auf die Bühne – ein Kulturerlebnis der besonderen Art, das Musik & Comedy auf besondere Weise verbindet.
„Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle“: Eine ausgelernte Fleischereifachverkäuferin, zwei hochvirtuose Musiker - ein temporeiches und amüsantes Wechselspiel zweier Gegenpole, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich genau deshalb zu einem köstlichen Miteinander fügen.

Neujahrskonzert

SALONORCHESTER BADEN-BADEN

Sonntag, 9. Januar 2022 - 18.00 Uhr

Die Mitglieder des Salonorchesters stehen mit ihren Instrumenten um einen weißen Flügel

Seit Beginn der Reihe „Kulturelles Oppenau“ eröffnet das Salonorchester Baden-Baden traditionell das musikalische Jahr in Oppenau. So freuen wir uns, das beliebte Ensemble einmal mehr zum Jahresbeginn in Oppenau begrüßen zu dürfen.
Das Salonorchester versteht wie kaum ein anderes Ensemble ernste Musik und Unterhaltungsmusik hervorragend miteinander zu kombinieren. Dabei sorgt Stehgeiger Harald Paul stets für die richtigen Einsätze.
In dieser bewährten Besetzung kommt das Salonorchester Baden-Baden auch im neuen Jahr wieder in die Günter-Bimmerle-Halle. Auf höchstem Niveau wird das Publikum wie gewohnt mit einem vielgängig klingendem Festmenü verwöhnt. Die musikalische Reise streift viele Länder und deren beliebtesten Tänze. Russische, rumänische und ungarische Zigeunermusik wechseln sich ab mit der Walzerseligkeit der Donaumonarchie, der Polka, dem Marsch und den Lieblingsstücken des Salonorchesters: dem Tango. Willi März begleitet Sie dabei auf sehr humorvolle Art durch das Programm.
 
Es lohnt sich, das neue Jahr in der Günter-Bimmerle-Halle zu beginnen.

MUSIK L(i)EBEN

ENSEMBLE ROYAL

Sonntag, 6. Februar 2022, 19.00 Uhr

Links steht Ricardo Marinello, vor ihm Maryana Brodskaya und rechts Roman Brncic mit der Violine in der Hand
Foto: Andrey Weyers

Das Trio „Ensemble Royal“ hat für diesen Abend seine Lieblingslieder zusammengestellt. Tenor Ricardo Marinello wurde dabei von seinen
Kollegen Roman Brnčić (Violine) und Maryana Brodskaya (Piano) unterstützt. Das Trio war bereits 2016 zu Gast in Oppenau und begeisterte das Publikum schon mit den ersten Tönen.
Zusammen treten Sie als Ensemble Royal auf und entführen Sie auf eine hinreißend musikalische Reise mit speziell arrangierten Stücken durch die Klassik, Unterhaltungsmusik, italienische Volksmusik und das Beste aus bekannten italienischen Opern. Ricardo Marinello gewann 2007 aus über 30.000 Bewerbern die RTL Show „Das Supertalent“. Juror Dieter Bohlen sagte über ihn: „Du machst aus Tönen Gefühle, und das nennt man Talent!“. Roman Brnčić ist ein Ausnahmetalent und äußerst vielseitig unterwegs. So war er beispielsweise bereits in der Klassischen Philharmonie Bonn, der Helene Fischer Show oder bei Classic Rock Konzerten mit Künstlern wie David Garret oder der Kultband Die Toten Hosen zu hören. Er zeichnet sich durch sein sehr temperamentvolles Musizieren aus. Maryana Brodska begann bereits mit fünf Jahren mit dem Klavierunterricht. Sie konzertiert mit zahlreichen Solokonzerten, sowie auch mit Kammermusik-Ensembles in Deutschland, Österreich, Belgien, Spanien und der Schweiz.
Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend ganz im Zeichen der Musik.
 

Die Wunderübung

TOURNEE THEATER STUTTGART

Samstag, 5. März 2022, 20.00 Uhr

Mittig sitzt der "Therapeut" auf einem roten Sessel, links von ihm die Ehefrau und rechts von ihm der Ehemann. Das Ehepaar starrt sich an

Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt angelangt. Die Stimmung im Therapieraum des Paartherapeuten - eisig. Die bekannten Klischees von Frauen, die nicht zuhören und ständig reden, von Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und der Reue darüber, von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind, sie alle werden hier genüsslich aufgefächert. Die pointenreichen Wortgefechte und überraschenden Wendungen der höchst vergnüglichen Therapiestunde bieten eine Steilvorlage für ein formidables Schauspielertrio.
Das er unterhaltsam und lebensnah vom Entstehen einer Beziehung zu erzählen weiß, hat der österreichische Erfolgsautor mit seinen Bestseller-Romanen „GUT GEGEN NORDWIND“ (2006) und „ALLE SIEBEN WELLEN“ (2009) bewiesen.
Diese Komödie zeichnet sich durch einen raffinierten Handlungsaufbau, brillanten Stil und ausgefeilten Wortwitz aus. Viele überraschende Wendungen halten den Zuschauer bis zum Ende des Theaterabends in Atem und bis zum Schluss bei bester Laune! DIE WUNDERÜBUNG ist vor allem eines: ein echter Genuss mit Minimalausstattung und Maximalwirkung! Ein Leckerbissen für drei Schauspieler - und fürs Publikum!
Es erwartet Sie ein unvergesslicher Theaterspaß, der Ihnen viel Freude bereiten wird!

Abonnement-Preise

Besonders empfehlen wir unser Abonnement, mit dem alle 6 Veranstaltungen zum äußerst günstigen Preis von 70,- € (ermäßigt: 65,- €) besucht werden können.

Zusammen mit Ihrem Oppenau-Abonnement können Sie das Oberkirch-Abonnement mit gleichfalls 6 Veranstaltungen zum Sonderpreis von 40,- € hinzuerwerben. Damit können Sie 12 Veranstaltungen von September bis Mai zu einem einmaligen Preis von 110,- € besuchen.

Wissenswertes

Ansprechpartner

Manuela Huber
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07804 48 37
Fax 07804 48 39
Gebäude Rathausplatz 1
Raum 001

Preise

Transzendenzen

VVK: 14,- Euro
AK: 16,- Euro

Back to Odessa

VVK: 14,- Euro
AK: 16,- Euro

Heiße Theke

VVK: 16,- Euro
AK: 18,- Euro

Neujahrskonzert

VVK: 18,- Euro
AK: 20,- Euro

MUSIK L(i)EBEN

VVK: 16,- Euro
AK: 18,- Euro

Die Wunderübung

VVK: 14,- Euro
AK: 12,- Euro

Für Rentner und Schwerbehinderte gibt es eine Ermäßigung von 2,- € pro Karte.

Mit freundlicher Unterstützung der

Roter Hintergrund, Schriftzug Sparkasse Offenburg/Ortenau in weiß, s mit i-Punkt als Logo der Sparkasse