Mitteilungen

Alles rund ums Rathaus

Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Themen in Oppenau.

Kundenselbstablesung der Wasserzähler (11. Dezember 2020)

Wie bereits in den Vorjahren werden die Wasserzähler nicht mehr durch die Bediensteten der Stadtwerke Oppenau abgelesen. Wir möchten Sie daher bitten, Ihre Zähler selbst abzulesen.

Hierzu wurden in den letzten Tagen alle Wasser-/Abwasserkunden mit einer Ablesekarte und einer kurzen Anleitung für das Ablesen der Wasserzählerstände angeschrieben. Die Wasserzählerstände werden dann auf den 31.12.2020 hochgerechnet. Die ausgefüllte Ablesekarte können Sie im Rathaus abgeben oder Sie nutzen die Online-Meldefunktion auf https://www.ablesen.de/oppenau/. Das Buchungszeichen und Ihr Passwort finden Sie auf unserem Anschreiben.

Geben Sie unbedingt neben dem Zählerstand auch das Ablesedatum sowie eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse für Rückfragen an.

Andreas Kimmig feiert 40jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Oppenau (10. Dezember 2020)

Seit dem 1. September 1980 ist Andreas Kimmig bei der Stadt Oppenau tätig. Zunächst wurde er als Stadtarbeiter und stellvertretender Friedhofsverwalter eingestellt, von April 1991 bis Juni 1994 zeigte er sich alleinverantwortlich für den Friedhof. 1998 wurden Teile der Friedhofsarbeiten privatisiert, weshalb Herr Kimmig seither vollbeschäftigt im städtischen Bauhof mitarbeitet.

Bürgermeister Uwe Gaiser überreicht in kleinem Rahmen seine Glückwünsche an den langjährigen Mitarbeiter. „40 Jahre ist eine lange Zeit – so lange sind nicht viele beim gleichen Unternehmen“, freut sich Gaiser und bedankt sich für die langjährige Treue. Auch Personalratsvorsitzender Stephan Maier gratuliert Andreas Kimmig und betont die gute Zusammenarbeit der beiden Kollegen im Bauhof: „Man hört, wenn Kimmig im Städtchen unterwegs ist – denn dabei singt, pfeift und lacht er meistens gut gelaunt“. Normalerweise werden Dienstjubiläen im Rahmen der städtischen Weihnachtsfeier verkündet und gefeiert. Da diese 2020 leider ausfällt, wurden die Glückwünsche im kleinen Rahmen überreicht.

Verein für Regionalentwicklung Ortenau ruft zur Einreichung von Landschaftspflege- und Kunstprojekten auf (08. Dezember 2020)

150.000, - Euro Fördermittel stehen dem Verein für Regionalentwicklung Ortenau für LEADER Projekte im Bereich der Landschaftspflege zur Verfügung.Der zweite Teil des Aufrufs bezieht sich auf nicht-investive Vorhaben im Bereich Kunst und Kultur. Hier stehen weitere 10.000, - Euro bereit.Der Verein ruft daher erneut zur Einreichung von Projektvorhaben auf. Diese können vom 15. Dezember 2020 bis zum 15. Februar 2021 bei der LEADER Geschäftsstelle eingereicht werden.Die Projektanträge werden nach einer Vorprüfung (bei Landschaftspflegeprojekten) durch das Regierungspräsidium Freiburg vom Auswahlgremium des Vereins nach einem transparenten und überprüfbaren Auswahlverfahren anhand objektiver Bewertungskriterien ausgewählt. Diese sowie der detaillierte Aufruf können auf der Homepage www.leader-ortenau.de eingesehen werden.Um die grundsätzliche Förderfähigkeit eines Vorhabens im Vorfeld abzuklären, empfiehlt das Regionalmanagement des Vereins allen Interessierten eine persönliche Kontaktaufnahme unter Tel. 07841 642-1340 oder per Mail ulrich.doebereiner@leader-ortenau.de.
Kontakt:
Regionalentwicklung Ortenau e.V.
Karl-Hergt-Str. 11
77855 Achern
Tel. 07841-642-1340
Fax 07841-642-3340
Ulrich.doebereiner@leader-ortenau.de
www.leader-ortenau.de

„Küchenconcepte“ eröffnet Showroom in der Poststraße (07. Dezember 2020)

Die Firma Küchenconcepte aus Renchen hat in Oppenau in der Poststraße einen Showroom eröffnet. „Wir freuen uns über die Neu-Eröffnung. Jedes neue Angebot bringt einen großen Mehrwert für unsere Stadt!“, sagt Bürgermeister Uwe Gaiser und gratuliert den Geschäftsführern Simon Knosp und Marco Mauro sowie Eigentümer Edgar Feger zu dem sehr gelungenen Showroom. Auch Stephan Hodapp, Vorstand des Handels- und Gewerbeverein Oppenau (HGV Oppenau), gratuliert zur Neueröffnung und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit im Verein.
„Da wir viele Kunden im Renchtal haben, möchten wir mit unserer Filiale in Oppenau näher an den Kunden dran sein“, so Geschäftsführer Simon Knosp. Die Filiale hat an drei Nachmittagen in der Woche sowie samstagvormittags geöffnet. Während den Öffnungszeiten können Kunden einfach vorbeikommen. Es ist auch möglich, einen Termin zu vereinbaren um sich beraten zu lassen. Den Küchenentwurf zeigen die Verkaufsberater den Kunden anhand einer 3D-Simulation. So kann man die Küche foto-realistisch sehen, statt sie sich nur anhand eines Plans vorzustellen. Im Showroom können die Verkaufsberater Andreas Koch und Marco Mauro die verschiedenen Möglichkeiten anhand der eingebauten Küchen zeigen. Wer in Zeiten von Corona lieber zu Hause bleibt, kann die online-Beratung der Firma Küchenconcepte in Anspruch nehmen.